Home Leitbild Referenten Kurse Termine Galerie Aktuelles Kontakt Links TCM Akademie
© TCM Akademie  f. med. Fachkräfte   office@tcmakademie.com   +436647969452   Datenschutzrichtlinie   Impressum

TCM Ernährung

Ernährung ist eine der fünf Säulen der traditionellen chinesischen  Medizin und hat den Zweck unsere Vitalität und Lebensqualität zu  vermehren. Durch eine optimierte Ernährung können wir gezielt  Einfluss auf unser Qi (Lebensenergie) nehmen, umso mehr als  Essen und Trinken in direktem Zusammenhang mit Lebensfreude  steht.   Beim Kochen nach den 5 Elementen wird das alte chinesische  Wissen um die 5 Wandlungsphasen (= „5 Elemente“) und von Yin  und Yang genutzt. Erfahrungswerte, die über viele Jahrhunderte gesammelt und  schriftlich festgehalten wurden, ermöglichen bis zum heutigen Tag ein sehr genaues Erfassen der  Wirkungsweise der meisten hierzulande bekannten Lebensmittel. Geschmack und Temperaturverhalten  sind dabei ausschlaggebend. Zusammen mit dem Wissen um Kombinationen und Anwendung gelangt man  zu einem umfassenden, ganzheitlichen Bild einer Ernährungsweise, die unseren Körper harmonisiert und  unterstützt und das in jeder Lebensphase.   Dabei gibt es zahlreiche Parallelen zu überliefertem Wissen aus unserem europäischen Kulturkreis, man  nehme etwa die Erkenntnis aus der TCM- Ernährungslehre: „Wer sich der Jahreszeit bzw. der Witterung  angepasst ernährt, beugt Erkrankungen besser vor“ in der sich auch unsere eigene Tradition der saisonalen  Küche gut einfügt.   Über den allgemeinen Bereich der Prävention hinaus, erzielt man durch die Kombination von Diagnostik  und Wirkungsweise der Nahrungsmittel, Getränke und Kochmethoden individuell auf bestimmte Syndrome  abgestimmte Empfehlungen und kann so im Krankheitsfall gezielt unterstützen.   Im Umgang mit den ständig wechselnden Ernährungstrends, Erkenntnissen und Superfood-Hypes erweist  sich dieses altbewährte Wissen als verlässliches Werkzeug zur Beurteilung derselben und ist immer wieder  eine große Orientierungshilfe im Alltag, wenn es heißt: Was koche, was esse ich heute?  In allen vier Seminaren werden im Theorieteil die allgemeingültigen Regeln der TCM-Küche, die Aufgaben  unserer Verdauungsorgane aber auch Empfehlungen zu etwaigen Disharmonien der „Mitte“ zum  grundlegenden Verständnis behandelt.   Unter Betonung des Präventionsgedankens kommen entsprechend der Jahreszeit grundlegende  Empfehlungen bei Syndromen sowohl zu den vorherrschenden Witterungsbedingungen als auch der  Organfunktionskreise, welche der entsprechenden Wandlungsphase zugeordnet sind, dazu. TCM  Diagnostik-Basiswissen wird vorausgesetzt. Das Kernthema bilden die entsprechenden Ernährungstipps und Rezeptvorschläge, sowie die genaue  Erörterung der Rezepte des praktischen Teiles der Kochpraxis. Im ganztägigen Praxisteil werden die passenden Speisen gemeinsam zubereitet. Spezielle Zutaten und  Zubereitungsarten, die Freude am Kennenlernen ungewohnter Lebensmittel und neuer Möglichkeiten und  Spaß am gemeinsamen Kochen und Genießen bilden den Mittelpunkt. Gekocht werden vorzugsweise  vegetarische Speisen (Yin!), fallweise werden Fleisch und Fisch eingesetzt, da in der TCM-Küche tierische  Lebensmittel genauso dazu gehören (Yang!),  weil sie hoch wirksame Tonika sind, wenn es darum geht Qi,  Yang und Blut zu vermehren. Selbstverständlich sind alle eingesetzten Lebensmittel von bestmöglicher  Qualität: biologisch, regional und saisonal!  Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn, da die logistische  Vorbereitung für Kochkurse sehr aufwändig ist.   Die Referentin bittet um Bekanntgabe eventueller Nahrungsunverträglichkeiten oder Allergien! 

TCM Ernährungspraxis 1 „Frühling“

Die traditionelle chinesische Medizin sieht den Frühling als beste  Zeit um Körper und Geist zu entgiften. Heimische, wilde  Frühlingskräuter sind dafür bestens geeignet, aber auch  Getreidekuren verhelfen durch Entlastung zu neuer Energie. Neben den grundsätzlichen Empfehlungen der chinesischen  „Schule der Mitte“ (pi wei lun) zu Fragen „Was und auf welche Art  koche ich am besten im Frühling?“ werden auch unterstützende  Empfehlungen zu häufigen Syndromen unserer Verdauungsorgane,  sowie des Funktionskreises Leber/Gallenblase und zum  pathogenen Faktor Wind in Theorie und Praxis im Mittelpunkt  stehen. Ziel ist, das Potenzial unserer Lebensmittel besser einschätzen und  somit gezielt einsetzen zu lernen. Datum: 27. und 28. März 2020 Referentin: Mag. phil. Catia Corradini Kursort Freitag 27.3.2020 -Theorie: Praxis Dr. Niksa Bareza, Freiheitsplatz 1, 2.Stock Kursort Samstag 28.3.2020 - Praxisteil: „Open kitchen“ heidenspass, Dreihackengasse 1-3, 8020 Graz Kurszeiten: Freitag 16:00-20:00 Uhr Samstag 9:000-17:30 Uhr (12 UE) Gebühr: € 180,-

TCM Ernährung 2 “Sommer”

Der Sommer verwöhnt uns mit seiner Fülle an Obst und Gemüse  und es ist kein Zufall, dass genau diese Lebensmittel genau die  Eigenschaften besitzen, um uns bei Hitze bestens zu versorgen und  vor ihr zu schützen. Nun ist es beinahe ein Kinderspiel vegetarische  Speisen für Gourmets zu zaubern und gleichzeitig unser  Wohlbefinden zu steigern! „Liebe geht durch den Magen“- dass Herz  und Magen in einer engen Verbindung stehen, wird in diesem  Sprichwort deutlich. Über die grundsätzlichen Empfehlungen der  chinesischen „Schule der Mitte“ (pi wei lun) hinaus werden auch  unterstützende Empfehlungen zu häufigen Syndromen unserer  Verdauungsorgane, sowie von Syndromen des Funktionskreises  Herz/Dünndarm und über sommerliche Hitze-Syndrome in Theorie  und Praxis geboten.   Ziel ist, das Potenzial unserer Lebensmittel besser einschätzen und somit gezielt einsetzen zu lernen. Datum: 21. und 22. Juni 2019 Referentin: Mag. phil. Catia Corradini Kursort Freitag 21.6.2019 -Theorie: Praxis Dr. Niksa Bareza, Freiheitsplatz 1, 2.Stock Kursort Samstag 22.6.2019 - Praxisteil: „Open kitchen“ heidenspass, Dreihackengasse 1-3, 8020 Graz Kurszeiten: Freitag 16:00-20:00 Uhr Samstag 9:000-17:30 Uhr (12 UE) Gebühr: € 180,-

TCM Ernährung 3 “Herbst”

Die beste Zeit um etwas für unsere Abwehrkräfte, chinesisch Wei-Qi  und unsere Lunge zu tun, ist der Herbst. Schon beim Frühstück kann  dies mit der Zubereitung eine einfachen, gekochten Frühstücksspeise  geschehen aber auch ein gezielter Einsatz von spezifischen  Lebensmitteln oder gar Kraftsuppen können wertvolle Dienste für  unser Immunsystem leisten. Das Immunsystem wird unter die Lupe  der TCM genommen und es stellt sich heraus, dass es sich auch hier  lohnt, die Rolle unserer Verdauungsorgane, über die „Mitte“ gut  Bescheid zu wissen. Grundsätzlichen Empfehlungen der chinesischen  „Schule der Mitte“ (pi wei lun) und unterstützende Empfehlungen zu  häufigen Syndromen unserer Verdauungsorgane bilden den  Ausgangspunkt für das Verständnis zu Empfehlungen bei Syndromen  des Funktionskreises Lunge/Dickdarm und zum pathogenen Faktor des  Herbstes, der Trockenheit. Ziel ist, das Potenzial unserer Lebensmittel besser einschätzen und somit gezielt einsetzen zu lernen. Datum: 4. und 5. Oktober 2019  Referentin: Mag. phil. Catia Corradini Kursort Freitag 4.10.2019 -Theorie: Praxis Dr. Niksa Bareza, Freiheitsplatz 1, 2.Stock Kursort Samstag 5.10.2019 - Praxisteil: „Open kitchen“ heidenspass, Dreihackengasse 1-3, 8020 Graz Kurszeiten: Freitag 16:00-20:00 Uhr Samstag 9:000-17:30 Uhr (12 UE) Gebühr: € 180,-

TCM Ernährung 4 “Winter”

Wenn in der Natur Rückzug und Speichern/ Kräftesammeln für den  Neubeginn im Frühling stattfinden, tun wir Menschen gut daran unser  Tempo zu verlangsamen, um genügend Qi ansammeln zu können,  damit der Frühjahrsmüdigkeit die Stirn geboten werden kann. Die  Speisen sind gehaltvoller und helfen dabei uns gegen die winterliche  Kälte zu schützen.  Über die grundsätzlichen Empfehlungen der chinesischen „Schule der  Mitte“ (pi wei lun) hinaus werden auch unterstützende Empfehlungen  zu häufigen Syndromen unserer Verdauungsorgane, sowie von  Syndromen des Funktionskreises Niere/Blase und über winterliche  Kälte-Syndrome in Theorie und Praxis geboten.   Ziel ist, das Potenzial unserer Lebensmittel besser einschätzen und  somit gezielt einsetzen zu lernen.   Datum. 10 und 11. Jänner 2020 Referentin: Mag. phil. Catia Corradini Kursort Freitag 10.1.2020 -Theorie: Praxis Dr. Niksa Bareza, Freiheitsplatz 1, 2.Stock Kursort Samstag 11.1.2020 - Praxisteil: „Open kitchen“ heidenspass, Dreihackengasse 1-3, 8020 Graz Kurszeiten: Freitag 16:00-20:00 Uhr Samstag 9:000-17:30 Uhr (12 UE) Gebühr: € 180,-  
TCM Ernährung
KURSE
TCM Ernährung TCM Ernährung TCM Ernährung TCM Ernährung
Menü
© TCM Akademie f. med. FK  office@tcmakademie.com 0664-7969452  Impressum 

TCM Ernährung

Ernährung ist eine der fünf Säulen der traditionellen chinesischen Medizin und hat den Zweck unsere Vitalität und Lebensqualität zu vermehren. Durch eine optimierte Ernährung können wir gezielt Einfluss auf unser Qi (Lebensenergie) nehmen, umso mehr als Essen und Trinken in direktem Zusammenhang mit Lebensfreude steht. Beim Kochen nach den 5 Elementen wird das alte chinesische Wissen um die 5 Wandlungsphasen (= „5 Elemente“) und von Yin und Yang genutzt. Erfahrungswerte, die über viele Jahrhunderte gesammelt und schriftlich festgehalten wurden, ermöglichen bis zum heutigen Tag ein sehr genaues Erfassen der Wirkungsweise der meisten hierzulande bekannten Lebensmittel. Geschmack und Temperaturverhalten sind dabei ausschlaggebend. Zusammen mit dem Wissen um Kombinationen und Anwendung gelangt man zu einem umfassenden, ganzheitlichen Bild einer Ernährungsweise, die unseren Körper harmonisiert und unterstützt und das in jeder Lebensphase. Dabei gibt es zahlreiche Parallelen zu überliefertem Wissen aus unserem europäischen Kulturkreis, man nehme etwa die Erkenntnis aus der TCM- Ernährungslehre: „Wer sich der Jahreszeit bzw. der Witterung angepasst ernährt, beugt Erkrankungen besser vor“ in der sich auch unsere eigene Tradition der saisonalen Küche gut einfügt. Über den allgemeinen Bereich der Prävention hinaus, erzielt man durch die Kombination von Diagnostik und Wirkungsweise der Nahrungsmittel, Getränke und Kochmethoden individuell auf bestimmte Syndrome abgestimmte Empfehlungen und kann so im Krankheitsfall gezielt unterstützen. Im Umgang mit den ständig wechselnden Ernährungstrends, Erkenntnissen und Superfood-Hypes erweist sich dieses altbewährte Wissen als verlässliches Werkzeug zur Beurteilung derselben und ist immer wieder eine große Orientierungshilfe im Alltag, wenn es heißt: Was koche, was esse ich heute? In allen vier Seminaren werden im Theorieteil die allgemeingültigen Regeln der TCM-Küche, die Aufgaben unserer Verdauungsorgane aber auch Empfehlungen zu etwaigen Disharmonien der „Mitte“ zum grundlegenden Verständnis behandelt. Unter Betonung des Präventionsgedankens kommen entsprechend der Jahreszeit grundlegende Empfehlungen bei Syndromen sowohl zu den vorherrschenden Witterungsbedingungen als auch der Organfunktionskreise, welche der entsprechenden Wandlungsphase zugeordnet sind, dazu. TCM Diagnostik-Basiswissen wird vorausgesetzt. Das Kernthema bilden die entsprechenden Ernährungstipps und Rezeptvorschläge, sowie die genaue Erörterung der Rezepte des praktischen Teiles der Kochpraxis. Im ganztägigen Praxisteil werden die passenden Speisen gemeinsam zubereitet. Spezielle Zutaten und Zubereitungsarten, die Freude am Kennenlernen ungewohnter Lebensmittel und neuer Möglichkeiten und Spaß am gemeinsamen Kochen und Genießen bilden den Mittelpunkt. Gekocht werden vorzugsweise vegetarische Speisen (Yin!), fallweise werden Fleisch und Fisch eingesetzt, da in der TCM-Küche tierische Lebensmittel genauso dazu gehören (Yang!),  weil sie hoch wirksame Tonika sind, wenn es darum geht Qi, Yang und Blut zu vermehren. Selbstverständlich sind alle eingesetzten Lebensmittel von bestmöglicher Qualität: biologisch, regional und saisonal! Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn, da die logistische Vorbereitung für Kochkurse sehr aufwändig ist. Die Referentin bittet um Bekanntgabe eventueller Nahrungsunverträglichkeiten oder Allergien!

TCM Ernährungspraxis 1 „Frühling“

Die traditionelle chinesische Medizin sieht den Frühling als beste Zeit um Körper und Geist zu entgiften. Heimische, wilde Frühlingskräuter sind dafür bestens geeignet, aber auch Getreidekuren verhelfen durch Entlastung zu neuer Energie. Neben den grundsätzlichen Empfehlungen der chinesischen „Schule der Mitte“ (pi wei lun) zu Fragen „Was und auf welche Art koche ich am besten im Frühling?“ werden auch unterstützende Empfehlungen zu häufigen Syndromen unserer Verdauungsorgane, sowie des Funktionskreises Leber/Gallenblase und zum pathogenen Faktor Wind in Theorie und Praxis im Mittelpunkt stehen. Ziel ist, das Potenzial unserer Lebensmittel besser einschätzen und somit gezielt einsetzen zu lernen. Datum: 27. und 28. März 2020 Referentin: Mag. phil. Catia Corradini Kursort Freitag 27.3.2020 -Theorie: Praxis Dr. Niksa Bareza, Freiheitsplatz 1, 2.Stock Kursort Samstag 28.3.2020 - Praxisteil: „Open kitchen“ heidenspass, Dreihackengasse 1-3, 8020 Graz Kurszeiten: Freitag 16:00-20:00 Uhr Samstag 9:000-17:30 Uhr (12 UE) Gebühr: € 180,-

TCM Ernährung 2 “Sommer”

Der Sommer verwöhnt uns mit seiner Fülle an Obst und Gemüse und es ist kein Zufall, dass genau diese Lebensmittel genau die Eigenschaften besitzen, um uns bei Hitze bestens zu versorgen und vor ihr zu schützen. Nun ist es beinahe ein Kinderspiel vegetarische Speisen für Gourmets zu zaubern und gleichzeitig unser Wohlbefinden zu steigern! „Liebe geht durch den Magen“- dass Herz und Magen in einer engen Verbindung stehen, wird in diesem Sprichwort deutlich. Über die grundsätzlichen Empfehlungen der chinesischen „Schule der Mitte“ (pi wei lun) hinaus werden auch unterstützende Empfehlungen zu häufigen Syndromen unserer Verdauungsorgane, sowie von Syndromen des Funktionskreises Herz/Dünndarm und über sommerliche Hitze-Syndrome in Theorie und Praxis geboten. Ziel ist, das Potenzial unserer Lebensmittel besser einschätzen und somit gezielt einsetzen zu lernen. Datum: 21. und 22. Juni 2019 Referentin: Mag. phil. Catia Corradini Kursort Freitag 21.6.2019 -Theorie: Praxis Dr. Niksa Bareza, Freiheitsplatz 1, 2.Stock Kursort Samstag 22.6.2019 - Praxisteil: „Open kitchen“ heidenspass, Dreihackengasse 1-3, 8020 Graz Kurszeiten: Freitag 16:00-20:00 Uhr Samstag 9:000-17:30 Uhr (12 UE) Gebühr: € 180,-

TCM Ernährung 3 “Herbst”

Die beste Zeit um etwas für unsere Abwehrkräfte, chinesisch Wei-Qi und unsere Lunge zu tun, ist der Herbst. Schon beim Frühstück kann dies mit der Zubereitung eine einfachen, gekochten Frühstücksspeise geschehen aber auch ein gezielter Einsatz von spezifischen Lebensmitteln oder gar Kraftsuppen können wertvolle Dienste für unser Immunsystem leisten. Das Immunsystem wird unter die Lupe der TCM genommen und es stellt sich heraus, dass es sich auch hier lohnt, die Rolle unserer Verdauungsorgane, über die „Mitte“ gut Bescheid zu wissen. Grundsätzlichen Empfehlungen der chinesischen „Schule der Mitte“ (pi wei lun) und unterstützende Empfehlungen zu häufigen Syndromen unserer Verdauungsorgane bilden den Ausgangspunkt für das Verständnis zu Empfehlungen bei Syndromen des Funktionskreises Lunge/Dickdarm und zum pathogenen Faktor des Herbstes, der Trockenheit. Ziel ist, das Potenzial unserer Lebensmittel besser einschätzen und somit gezielt einsetzen zu lernen. Datum: 4. und 5. Oktober 2019 Referentin: Mag. phil. Catia Corradini Kursort Freitag 4.10.2019 -Theorie: Praxis Dr. Niksa Bareza, Freiheitsplatz 1, 2.Stock Kursort Samstag 5.10.2019 - Praxisteil: „Open kitchen“ heidenspass, Dreihackengasse 1-3, 8020 Graz Kurszeiten: Freitag 16:00-20:00 Uhr Samstag 9:000-17:30 Uhr (12 UE) Gebühr: € 180,-

TCM Ernährung 4 “Winter”

Wenn in der Natur Rückzug und Speichern/ Kräftesammeln für den Neubeginn im Frühling stattfinden, tun wir Menschen gut daran unser Tempo zu verlangsamen, um genügend Qi ansammeln zu können, damit der Frühjahrsmüdigkeit die Stirn geboten werden kann. Die Speisen sind gehaltvoller und helfen dabei uns gegen die winterliche Kälte zu schützen. Über die grundsätzlichen Empfehlungen der chinesischen „Schule der Mitte“ (pi wei lun) hinaus werden auch unterstützende Empfehlungen zu häufigen Syndromen unserer Verdauungsorgane, sowie von Syndromen des Funktionskreises Niere/Blase und über winterliche Kälte-Syndrome in Theorie und Praxis geboten. Ziel ist, das Potenzial unserer Lebensmittel besser einschätzen und somit gezielt einsetzen zu lernen.   Datum. 10 und 11. Jänner 2020 Referentin: Mag. phil. Catia Corradini Kursort Freitag 10.1.2020 -Theorie: Praxis Dr. Niksa Bareza, Freiheitsplatz 1, 2.Stock Kursort Samstag 11.1.2020 - Praxisteil: „Open kitchen“ heidenspass, Dreihackengasse 1-3, 8020 Graz Kurszeiten: Freitag 16:00-20:00 Uhr Samstag 9:000-17:30 Uhr (12 UE) Gebühr: € 180,-  
TCM Ernährung
KURSE
TCM Ernährung TCM Ernährung TCM Ernährung TCM Ernährung